pt-bresen

Wettbewerbsfähige plattform

#Vorteile #Konkurrenzfähigkeit #Differenzierung

STROMPREISE UND -VERFÜGBARKEIT FÜR DIE INDUSTRIE

Der Strompreis Paraguays ist der erschwinglichste der Region mit US $ 41,53 pro Megawattstunde (Mwh).  Mit neuen 500-kV-Stromleitungen  wurde die Beständigkeit und Sicherheit der Stromversorgung für die Industrie und die Öffentlichkeit deutlich Verbessert. Da die Stromverfügbarkeit in einigen Gebieten des Landes grösser ist, kann die Regierung die Energieintensiveren Unternehmen über die bestgeeigneten Standorte beraten.

100% der elektrischen Energie in Paraguay wird mit Wasserkraft erzeugt und gilt somit als erneuerbar und Umweltschonend.

Für weitere Informationen:

Bauprojekt 500 kV Stromleigung Yacyreta – Ayolas – Villa Hayes

http://www.ande.gov.py/noticias/documentos/2477/lt_500_web.pdf

Quelle: FDI Intelligence
Quelle: ANDE (año 2014)

PRÄFERENZIELLEN MARKTZUGANG ZUR EUROPÄISCHEN UNION.  SGP+

Seit 2014 ist Paraguay das einzige Mercosur-Mitgliedsland, das mit über 6.300 Produkten bevorzugten Zugang zur EU hat unter dem „Allgemeinen Präferenzsystem Plus“ („Sistema General de Preferencias Plus“ oder SGP+).

Zu den Sektoren mit bevorzugtem Zugang gehören Kategorien wie unter anderem Kleidung, Schuhe, Kunststoffe, Insektizide, Leder, Viehfutter und Holz.
So haben internationale Unternehmen die Möglichkeit, von einem reduzierten Tarif gebrauch zu machen beim Export von in Paraguay produzierter Ware in die EU.

Quelle: MIC/REDIEX

BESTEUERUNG

KONSOLIDIERTE BESTEUERUNG DER DREIFACHEN ZEHN
Paraguay hat die wettbewerbsfähigsten Steuerpakete der Region. Im Jahr 2004 wurde ein vereinfachtes und vorteilhaftes Steuersystem für nationale und internationale Unternehmen eingesetzt: die sogenannte „Dreifache Zehn“. Die angewandten Steuern sind:

– 10% Körperschaftssteuer

– 10% der Einkommensteuer (gilt ab 2017 nur für Menschen, die jährlich mehr als einen 60fachen Mindestlohn verdienen)

– 10% Mehrwertsteuer auf Waren und Dienstleistungen (mit Ermäßigungen oder Befreiungen für Grundgut und Bildungsdienste).

DAS 60/90 GESETZ
Das 60/90 Gesetz stellt das System der Steueranreize für Investitionen, sowohl im In- als auch im Ausland. Das Gesetz wurde mit folgenden Zielen eingesetzt: -die Produktion von Gütern und Dienstleistungen zu erhöhen,
-dauerhafte Arbeitsplätze zu schaffen,
-Export zu fördern,
-Importe zu ersetzen,
-Investition und Reinvestition der Gewinne in Investitionsgüter zu fördern und
-Technologien einzusetzen, die die Produktionseffizienz erhöhen und größere und bessere Nutzung von Rohstoffen, Arbeitskräften und heimischen Energieressourcen ermöglichen.

. Más información…

MAQUILADORA-SYSTEM
Mit dem Gesetz 1064/97 wurde der Nationalrat der Maquila-Industrien für Export („Consejo Nacional de Industrias Maquiladoras“ oder CNIME) ins Leben gerufen.  Ziel dieser Initiative ist es, die Einrichtung von Maquiladoras zu fördern und dessen Betrieb zu regulieren. Diese Unternehmen enthalten Arbeitskräfte und andere nationale Mittel und widmen sich der Verarbeitung, Herstellung, Reparatur oder Montage von Waren ausländischen Ursprungs, die vorübergehend zu diesem Zweck eingeführt und für die spätere Wiederausfuhr bestimmt sind, laut Vertrag mit einem Unternehmen mit Sitz im Ausland.

. Más información…

IMPORTREGELUNG FÜR ROHSTOFFE UND EINGÄNGE
Das Ziel dieser Maßnahme ist die Förderung der Einfuhr von Rohstoffen und Eingängen, die nicht im Land produziert werden. Rechtlich wird sie durch das Dekret Nr 11771/00, Dekret Nr 6957/05 und Beschluss Nr 1/01 untermauert.
MERCOSUR HERKUNFTSREGELUNG
Dies ist die Zusammenstellung von Anforderungen durch die man beweisen kann, dass ein Produkt in einem der Vertragsstaaten des MERCOSUR hergestellt wurde. Diese Regeln oder Anforderungen können allgemein oder spezifisch sein.

Produkte, die diese Bedingungen erfüllen, werden als „Herkunftsregion MERCOSUR“ bezeichnet und können zwischen den Mitgliedsländern ohne  Importsteuer verkehren.

FREIZONENGESETZ
Das Freizonengesetz Nr. 523, das 1995 in Kraft gesetzt wurde, erstellt und autorisiert staatliche Kontrolle über gewisse Gebiete innerhalb der Paraguayischen Landesgrenzen  zwecks Handels-, Industrie- und Dienstleistungsentwicklung.  Diese Zonen erhalten besondere Vorteile mit Sicht auf die Förderung des Außenhandels.
DEKRET 11.701 „IMPORTREGELUNG DER ROHSTOFFE UND EINGÄNGE“
Das Ziel dieser Maßnahme ist es, die Einfuhr von Rohstoffen und Eingängen zu fördern, die nicht im Land produziert werden. Um die Bescheinigung zu erlangen, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden, wie: -das Rohmaterial darf nicht innerhalb des Landes erhältlich sein, und -die Höhe der Einfuhr darf nicht von einem geringeren Wert als USD 1.500 sein. Der Vorteil dieses Systems ist, dass bei der Einfuhr von Rohstoffen, die nachweisbar in der Produktion eingesetzt werden, der Zollbetrag bei 0% liegt.
GESETZ 4838/12 "NATIONALE AUTOMOBILPOLITIK“
Dieses Gesetz beschafft einen Anreiz für in- und ausländische Kapitalanlagen, die die Herstellung und/oder Montage von motorisierten und nicht motorisierten Fahrzeugen oder von Fahrzeugteilen fördern wollen. Darüberhinaus soll es unter anderem die Wettbewerbsfähigkeit Verbessern, Arbeitsplätze schaffen und die Technologie zugänglicher machen.
GESETZ 5102/13 "ÖFFENTLICH-PRIVATE PARTNERSCHAFT"
Hiermit werden Normen und Mechanismen etabliert, um durch eine öffentlich-private Partnerschaft die Investitionen zu fördern, die der öffentlichen Infrastruktur und der damit verbundenen Dienstleistungen zugute kommen soll, sowie auch der Warenherstellung und Dienstleistungen innerhalb der Agenturen, Organisationen, öffentlichen Unternehmen und Vereinigungen, an denen der Staat beteiligt ist.
GESETZ 5074/13 „EINRICHTUNG DER REGELUNG ÜBER ÖFFENTLICHKEITSWERKE“
Dieses Gesetz legt die Beschaffenheiten und Sonderbedingungen fest, die ergänzend zu dem Gesetz Nr 1045/83 „zur Errichtung der Regelung der Öffentlichkeitswerke“ gehören.
.
.
Quelle: FDI, Datos Paraguay: ANDE; Datos Argentina: EDESUR (2016)
.
Quelle: Weltbank (Doing Business 2017)

REDIEX

REDIEX ist eine Agentur innerhalb des Ministeriums für Industrie und Handel.  REDIEX erstrebt folgende Ziele:
-die Förderung von sowohl in- als auch ausländischen Investitionen, die die soziale und wirtschaftliche Entwicklung des Landes fördern.

-den Export der produktivsten Sektoren des Landes zu unterstützen in vernetzter Mitarbeit mit allen Beteiligten - Politik, Wirtschaft und Privatorganisationen - um gemeinsam den Export zu fördern.

Kontakt
Av. Mcal. López 3333 und Dr. Weiss, Erdgeschoss.
+595 21 616 3006
info@rediex.gov.py
Asunción, Paraguay
© 2017 Gobierno Nacional - Todos los derechos reservados.